Steuern in den Niederlanden - wie viel Prozent

Autor: Wojciech Kamiński23 Februar 2023
Steuern in den Niederlanden - wie viel Prozent

Die Höhe der Steuern in einem Land ist ein sehr wichtiger Faktor, der die Lebensbedingungen in diesem Land bestimmt. Das ist ein Thema, mit dem du dich auf jeden Fall vertraut machen solltest, bevor du dich entscheidest, eine Stelle anzunehmen. In unserem heutigen Beitrag erläutern wir, wie hoch die Steuern in den Niederlanden sind und welche Auswirkungen sie auf dein endgültiges Einkommen in dem Land haben. Wir laden dich ein, weiterzulesen.

Wie hoch ist die Einkommensteuer in den Niederlanden?

Die Behörde, die sich mit allen Steuerangelegenheiten in den Niederlanden befasst, ist die Steuerbehörde - der Belastingdienst. Jeder legal beschäftigte Arbeitnehmer in diesem Land zahlt persönliche Steuerbeiträge (Inkomstenbelasting), die vom Arbeitgeber vom monatlichen Gehalt eingezogen werden. Es ist also keine Überraschung, dass ein solches System auch in anderen EU-Ländern gilt.

Der Verdienst für eine Arbeit in den Niederlanden gehört zu den höchsten in Europa. Leider sind die Steuersätze, die wir auf unser Einkommen zahlen müssen, auch ziemlich hoch. Die Steuerpflichtigen in den Niederlanden werden in 3 Gruppen eingeteilt, die sogenannten Boxen:

  • Personen, die Einkommen aus Arbeitsverträgen beziehen, Selbstständige und Freiberufler,
  • Personen, die Einkommen für die Beteiligung an Unternehmen erhalten,
  • Personen, die von ihren eigenen Ersparnissen leben - z.B. indem sie sie investieren.

Die überwiegende Mehrheit der Steuerpflichtigen erfüllt die Voraussetzungen für Box 1 und zahlt daher hohe Steuersätze, wenn sie ihre Steuern in den Niederlanden begleichen.

banner niemiecki aangifte

Zwei Steuerschwellen in den Niederlanden im Jahr 2023

In den Niederlanden gibt es derzeit zwei Steuerschwellen. Bis vor kurzem, also bis 2020, gab es in den Niederlanden bis zu drei Steuersätze für Box-1-Steuerpflichtige. Obwohl dies nun der Vergangenheit angehört, ist es erwähnenswert, dass diese 36,65%, 38,05% bzw. 51,75% betrugen.

Im Jahr 2020 wurden Änderungen am System vorgenommen und die Einkommensteuersätze aktualisiert - derzeit (2023) gibt es nur noch 2 Steuerschwellen:

  • eine Steuer von 36,93 % für Einkommen bis zu 73.031 €,
  • eine Steuer von 49,50 % für Einkommen über 73.031 €.

Wenn du zum Beispiel in einem Steuerjahr 120.000 € verdienst, zahlst du 36,93 % auf 73.031 € und 49,50 % auf die Differenz zwischen 120.000 € und 73.031 €, also 46.969 €.

Im Zusammenhang mit den hohen Einkommenssteuern, die in den Niederlanden gezahlt werden, ist es erwähnenswert, dass die Steuerzahler in diesem Land eine ganze Reihe von Möglichkeiten haben, Ausgaben vom Einkommen abzuziehen und zahlreiche Steuererleichterungen in Anspruch zu nehmen. Dadurch wird der Betrag der geleisteten Vorauszahlungen deutlich reduziert, um den Betrag der Steuererstattungen aus den Niederlanden zu erhöhen.

Welche Steuern wirst du in den Niederlanden noch zahlen müssen?

Die Arbeitssteuer in den Niederlanden ist nicht alles - wenn du dich entscheidest, in diesem Land zu leben, musst du auch damit rechnen, dass du andere Abgaben zahlen musst. Nicht zu vergessen BTW, das Äquivalent der Mehrwertsteuer. Sie ist von allen Unternehmern zu zahlen, die Einkünfte aus dem Verkauf von Waren und der Erbringung von Dienstleistungen erzielen.

Auch Autofahrer haben es schwer - wenn du in den Niederlanden mit dem Auto unterwegs bist, wirst du von der BPM (belasting van personenauto's en motorrijwielen) und der MRB (motorrijtuigenbelasting) überrascht sein. Sie gelten für alle Autofahrer, die die niederländischen Straßen benutzen.

Niederländische Steuererleichterung für besondere Arbeitnehmer 30 % Steuererleichterung

Die Niederlande leiden unter einem Mangel an Fachkräften in bestimmten Branchen. Um Ausländer zu ermutigen, in den Niederlanden zu arbeiten, wurde das sogenannte Konzept der besonderen Arbeitnehmer eingeführt. Sie gilt für Berufe, die auf einer vom Ministerium für Arbeit und Finanzen erstellten Liste stehen. Wenn du in den Niederlanden eine Arbeit in einem solchen Beruf annimmst, kannst du eine besondere Erleichterung in Anspruch nehmen. Dies wird als 30er-Regelung bezeichnet und basiert darauf, dass nur 70 Prozent des Gehalts über einen Zeitraum von fünf Jahren besteuert werden. Die verbleibenden 30 Prozent werden nicht besteuert und verbleiben vollständig in der Tasche des Arbeitnehmers - mit anderen Worten: ein steuerfreier Betrag. Dies soll ein Anreiz für Fachkräfte sein, in die Niederlande zu kommen und in ihrem gewählten Beruf zu arbeiten.

Du weißt bereits, wie hoch die Steuer in den Niederlanden ist und welche Vergünstigungen du nutzen kannst, um sie zu senken. Wenn du Hilfe bei deiner jährlichen Steuererklärung suchst, wissen wir, wie du sie am besten erstellst. Nutze unsere Aangifte24-App und erledige den Papierkram schnell und bequem - willkommen.