Steuererklärung in den Niederlanden

Wenn du in den Niederlanden gearbeitet hast, bist du meistens verpflichtet, eine Steuererklärung einzureichen. Das Amt unter dem Namen Belastigndienst bestimmt es klar, wann du sie einreichen musst.
Erstens - wenn du eine schriftliche Aufforderung zur Abrechnung erhalten hast. In der Aufforderung wird normalerweise der Termin fur die Einreichung der Steuererklärung angegeben.
Zweitens - wenn du mindestens 47 EUR nachzahlen musst oder dir mehr als 16 EUR an Steuern zurückerstattet wird.
Du hast 4 Jahre Zeit, um eine Steuererklärung in den Niederlanden einzureichen.

Welches Formular musst du in den Niederlanden einreichen?

Je nach deinem Aufenthaltsstatus kannst du drei Arten von Formularen einreichen. Es gibt ein C-Formular für Personen, die nicht dauerhaft in den Niederlanden gemeldet sind, ein M-Formular für Personen, die im Laufe des Steuerjahres gemeldet sind, und ein P-Formular für Personen, die das ganze Jahr über angemeldet sind. Jedes Formular enthält unterschiedliche Fragen. Du musst daher deinen Aufenthaltsstatus genau kennen, um die richtige Erklärung einzureichen.
Du kannst jedes Formular elektronisch oder in Papierform einreichen, nachdem du die Formulare beim Belastgindienst bestellt hast. Die Ausnahme ist das M-Formular, das du nicht elektronisch einreichen kannst. Dies ist nur Steuerberatern möglich, die gewerbliche und professionelle Steuerprogramme nutzen. Auf unserer Website hast du die Möglichkeit, alle Arten von Formularen ohne Passwort und Zugang zum amtlichen Portal in den Niederlanden einzureichen.

Welche grundlegenden Dokumente brauchts du für die Steuerabrechnung in den Niederlanden?

Das Hauptdokument ist Jaaropgave. Dies ist ein Dokument, das von deinem Arbeitgeber in den Niederlanden ausgestellt wird. Das Dokument enthält Informationen über den Betrag deines Einkommens, die Steuervorauszahlung und die Beschäftigungsdauer.
Ein weiteres Dokument ist eine Einkommensbescheinigung aus deinem Wohnsitzland. Du musst eine solche Bescheinigung im Original haben und dem niederländischen Amt zusenden. Für jedes Steuerjahr gilt ein anderes Muster. Unter dem folgenden Link findest du die aktuellen Muster der Bescheinigungen für jedes Steuerjahr.
Du musst auch ein richtiges Konto für die Zahlungen vom Amt registrieren. Dazu muss man beim Amt einen speziellen Antrag mit Anhängen einreichen. Denke daran, dass das Konto auf deinen Vor- und Nachnamen registriert sein muss. Das Finanzamt akzeptiert aufgrund der Sicherheitsrichtlinien keine Konten Dritter.
Je nach den Steuererleichterungen brauchst du möglicherweise andere Dokumente, z.B. die Geburtsurkunde des Kindes, eine Bescheinigung über die gemeinsame Meldeanschrift mit deinem Partner oder eine Bestätigung der getragenen Kosten. Dies sind jedoch keine standardmäßigen Fälle, die die Unterstützung eines Steuerberaters erfordern.

Wie lange dauert es, bis meine niederländische Steuerrückerstattung erfolgt?

Leider hat das niederländische Finanzamt keine Eile, Steuerbescheide zu erlassen und die Steuern zurückzuerstatten Wie auf seiner Website offiziell angekündigt, kannst du sogar bis zu 3 Jahre auf einen Steuerbescheid warten. Alles wegen der Notwendigkeit, deine Einkünfte aus dem Ausland zu überprüfen. Denke jedoch daran, dass dies die maximale Zeit ist. Die durchschnittliche Wartezeit für einen Steuerbescheid in den Niederlanden beträgt 4 bis 6 Monate.
Das Finanzamt sendet dir ein Schreiben, in dem man dich über den endgültigen Betrag der Steuerrückerstattung bzw. der Steuernachzahlung informiert. Ein solches Scheiben ergeht an die beim Amt eingetragene Adresse. Es ist sehr wichtig, dass du deine Postadresse nach jedem Umzug immer beim Amt aktualisierst. Du kannst es mit einem besonderen Antrag tun, den du auf unserer Website findest.